Ergotherapie

"Ihre Selbstständigkeit ist unser Ziel!"
In der Ergotherapie werden Menschen dazu befähigt, persönlich bedeutsame Tätigkeiten - nach Verletzung, Erkrankung, Funktionsverlust oder Funktionseinschränkung - wieder durchführen zu können.
Aufgabe ist es somit, nicht nur die betroffene Person zu behandeln sondern auch zu analysieren, inwiefern durch äußere Faktoren die Handlungsdurchführung eingeschränkt ist.
Ergotherapie in der Pädiatrie (bei Kindern)
Unser Behandlungsschwerpunkt bei Kindern liegt bei Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen, ADHS/ ADS, Ausdauer- und Motivationsschwierigkeiten sowie bei Schreibproblematiken.
Durch gezieltes Training schulen wir Ihr Kind, mit seinem Wahrnehmungsstil umzugehen und seinen Körper passend zu regulieren.
Ihr Kind lernt über den natürlichen Motivator "Bewegung" sich selbst zu strukturieren und strukturiert an Aufgaben heranzugehen. PC-Übungsprogramme, Papier-Bleistift-Aufgaben, verschiedene Lernspiele und Bewegungsübungen machen das Lernen abwechslungsreich.
Schule und Hausaufgaben sind keine Qual mehr!
Ergotherapie in der Neurologie
In diesem Fachbereich werden akute oder chronische Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems behandelt.
Störungen und Verletzungen wirken sich bspw. auf Bewegungsfunktionen, Koordination, Gleichgewicht, Gedächtnisleistung oder Konzentration aus.
Um Ihre Selbstständigkeit im Alltag wieder zu verbessern, üben wir das Durchführen von Aktivitäten, beraten bzgl. einer Hilfsmittelversorgung und Umweltanpassung und bahnen Bewegungsmuster durch strukturierte Übungen wieder an.
Im Bereich des Hirnleistungstrainings arbeiten wir auch computergestützt.
Ergotherapie in der Orthopädie
Unser Behandlungsspektrum umfasst in diesem Bereich Verletzungen und Erkrankungen der Oberen Extremität, vorwiegend der Hand und Finger.
Krankheitsbilder und Syndrome sind u.a. Explosions-/Amputationsverletzungen, Frakturen, CRPS/ Morbus Sudeck, rheumatische Diagnosen, Narbenstörungen oder auch fehlende Gliedmaßen von Geburt an.
Therapiemöglichkeiten sind u.a. die Spiegeltherapie-Methode, ergonomischer Prothesenumgang, Paraffin-Wärmebad, Hilfsmittelberatung (Knopfhilfe bei Hemden, Reißverschlusshilfen, spezielle Flaschenöffner, Schneidebrett für Einhänder etc.).
Falls Sie jedoch durch Verletzungen an der Unteren Extremität Probleme in Gleichgewicht und Koordination bekommen haben, werden Sie auch in der Ergotherapie gezielt geschult.
Ergotherapie in der Psychiatrie
Ein wesentlicher Punkt bei psychiatrischen Erkrankungen ist, über Assessments - wie der Interessenscheckliste - Ressourcen aufzuzeigen, alte/ neue Interessen zu entdecken, Strukturen zu vermitteln und in den Aktivitäten des täglichen Lebens zu beraten. Hierbei wird über standardisierte PC-Programme, über handwerklich-kreative Medien oder auch Bewegungsübungen die Fertigkeit den eigenen Alltag zu bewältigen erhöht.